Möbelpflege

Umgang mit Landhausmöbeln mit Arcylfarbe:

Achten Sie unbedingt auf einen vollständig gleichmäßigen Stand des Landhausmöbels. Sofern das Möbel an einer Stelle unter
dem Sockel Freiraum hat - auch nur wenige Millimeter - senkt sich das Möbel bei Beladung in den "Hohlraum" - die Seiten und
Fronten verdrehen sich um Millimeter - was zu Spannungen und dann evtl. später zu Rissen oder klemmenden Türen oder
Schubladen führen kann.

Landhausmöbel mit Arcylfarbe:

Acrylfarben geben Landhausmöbeln ihren spezifischen Look - Sie sind eher matt als glänzend. Das macht sie so authentisch.
Acryl- Landhausfarben sind wasserbasierend und daher besonders umweltfreundlich - besonders schonend auch bei Allergien.
Das sollte im Einzelfall natürlich ärztlich geprüft werden.

Pflege von Landhausmöbeln:

Für die tägliche Reinigung reicht ein normales Staubtuch - leicht verschmutzte Oberflächen lassen sich natürlich auch
mit einem feuchten Tuch abwischen. Bei stärkeren Verschmutzungen, die sich mit einem feuchten Tuch nicht entfernen
lassen, gehen Sie vor, wie folgt: Schleifen Sie mit feinen Sandpapier (Schleifpapier) über die betreffenden Oberflächen
(feine Körnung - nicht unter 120)
WICHTIG: beim Schleifen der Oberfläche möglichst in Richtung der Holzfaser reiben. Nicht partiell - also nur an einer Stelle
schleifen, sondern möglichst ganzflächig. Nach dem Schleifvorgang dann mit einem Baumwolltuch und Flüssigwachs die
Oberfläche abreiben (unsere Empfehlung: Rubina Flüssigwachs).
Flecken oder leichte Kratzer auf einer gewachsten Holzoberfläche:
Oberflächliche Flecken oder Kratzer auf der Tischplatte eines gewachsten Landhautisches mit einem feinen Sandpapier oder 
feiner Stahlwolle in Richtung der Faser anschleifen, bzw. aufrauen - möglichst ganzflächig (nicht partiell) - dann mit farblosem 
Flussigwachs (Rubina) oder farbigem Antikwachs einreiben und aufpolieren.

Bei sehr starken Verschmutzungen oder Beschädigungen Ihres Landhausmöbels:

Sofern das Möbel Risse, Dellen oder andere ins Holz eingreifende Beschädigungen oder Verschmutzungen aufweist, gehen
Sie vor, wie folgt: Gründliches abschleifen der gesamten Einzelfläche (z.B. Schreibfläche oder Seitenflanke oder Sockelleiste)
mit einem Sand- Schleifpapier mittlerer Körnung (ca. 80er). Falls nötig dann mit einem Holzspachtel die Beschädigung
spachteln - trocknen lassen und schleifen - anschließend mit feiner Körnung nochmals schleifen. Ist die Fläche wieder glatt,
so können Sie nun problemlos mit einer kleinen Schaumstoffrolle (oder auch Pinsel) die entsprechende Farbe wieder
aufbringen. Anschliessend mit Flüssigwachs polieren.

Die Schublade Ihres Landhausmöbel klemmt oder hakelt.

Sollte sich die Schublade Ihres Möbels leicht verklemmen oder nur hakelig ein- oder auszuschieben sein, so reicht in der
Regel ein kleiner Eingriff: schleifen Sie die Laufflächen der Schublade unten sowie evtl. die Seitenflächen glatt. Wiederholen
Sie den Vorgang ebenfalls auf der Auflage auf der die Schublade liegt. Anschließend reiben Sie wiederum mit einem
Baumwolltuch und etwas Flüssigwachs (z.B. Rubina Flüssigwachs) die geschliffenen Flächen. Evtl. noch etwas polieren.
Und schon rutscht die Schublade wieder, wie von selbst.

Die Schublade Ihres Landhausmöbel ist verkeilt.

Sollte die Schublade nur mit grossem Kraftaufwand aus der Öffnung zu ziehen sein, können folgende Probleme aufgetreten
sein: das Landhausmöbel ist recht schwer beladen - oder das Möbel steht nicht vollständig in der Waage - oder hängt
in der Mitte durch z.B. aufgrund der Länge - dann sollte in jedem Fall zunächst ein absolut gleichmässiger Stand
hergestellt werden. Das Landhausmöbel soll an allen tragenden Ecken gleichmässig mit dem Fuss oder Sockel
aufstehen. Evtl. mit Filz oder leichten Holzkeilen ausgleichen.
Sofern die Schublade nun noch klemmt, sollten Sie die oben genannte Prozedur durchführen - je nach Ausprägung des
Problems mit leichtem bis heftigem Schleifen an beschriebenen Stellen und beschriebener Nacharbeit.

Oben Beschriebenes gilt auch für klemmende Türen an Landhausmöbeln.

Oberflächenpflege von Holz (hier z.B. Teakholztisch) Holzoberfläche mit Wasser- oder Fettflecken.

Fettflecken und Wasserflecken auf Teakholz.  
Teakmoebel-Teakholzmoebel-pflege Teakholzpflege-Holzpflege-Tischplatte
 
Regelmäßig mit Wachs pflegen - Flecken verschwinden.  
Teakholz-Plflegemittel-Holzpflege Glanz-auf-Tischplatte-Teakpflege




Infos über Video folgen.
 
 

Landhausmöbel Startseite
Link
Landhausmoebel, Polstermoebel, Lifestylemoebel und Teakmoebel - Startseite
Link